Mġarr ix-Xini

  • Druck
  • Teilen
  • Add to My Gozo

Ein schöner Ort zum Schwimmen und Schnorcheln. Dieses früher abgelegene Fjord wird heute immer beliebter, obwohl es noch immer nicht überlaufen ist. Eine schmale fjordähnliche Bucht, die von Felsen flankiert wird, hat einen winzigen Kiesstrand an der Spitze, der Zugang zum Wasser mit leichter Neigung bietet. An den Seiten sind Felsen von denen Sie direkt im tiefen Wasser schwimmen können. Es gibt Treppenstufen, mancher bevorzugt jedoch zu springen.

Mġarr Ix-Xini war offenbar ein gelegentliches Versteck für die Galeeren der Ritter und wurde auch von den Türken verwendet um gefangene Gozitaner nach dem schlimmsten Überfall auf die Insel, im Jahr 1551, auf ihre Schiffe zu laden.

Der Wachturm der Ritter, der noch immer Wache über dem Eingang zu der Bucht steht, wurde im Jahre 1661 gebaut. Er ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Der reizvolle Weg von der Bucht zum Turm wurde erst kürzlich renoviert.

Die Bucht zieht auch Taucher an, insbesondere zu einigen interessanten Höhlen in den Felswänden und dem nahe gelegenen Wrack der Fähre „Xlendi“ (absichtlich versenkt).