Ninu’s Höhle

  • Druck
  • Teilen
  • Add to My Gozo

Hinter einem gewöhnlichen Haus in der January Street 15 in ix-Xagħra wurde diese natürliche Höhle im Jahre 1888 von dem Einheimischen Joseph Rapa entdeckt. Die Höhle, jetzt auch durch elektrisches Licht gut beleuchtet, ist bemerkenswert für ihre Fülle von natürlichen Stalaktiten und Stalagmiten.
Die Höhle kann über eine vier Meter lange hinuntergehende Treppe betreten werden, die in einer großen Kammer von ca. 20 Meter mal 8 Meter endet. Die Kalkablagerungen des Wassers, das von der Höhlendecke tropft, haben einen Wald von prächtigen Säulen gebildet. Es gibt sogar ein paar Exzentriques (gebogene Stalaktiten). Die meisten der Formationen sind jetzt trocken und haben die gleiche Farbe wie das umgebende Gestein, aber einige sind halbdurchsichtig geblieben und es ist möglich, die Ringe zu sehen, die durch ihr Wachstum gebildet wurden.