Die Bauernhaus-Galerie, iż-Żebbuġ – Die Kunst des Blues

  • Druck
  • Teilen
  • Add to My Gozo

Die engen Straßen von iż-Żebbuġ verstecken dieses Juwel. Eine Privatgalerie, die sich in einem 350 Jahre alten gozitanischen Dorfhaus befindet. Sie wird von dem in Berlin geborenen Künstler Jörg Böttcher geführt, der seit über 20 Jahren auf Gozo lebt und arbeitet. Die Galerie heißt die Besucher willkommen, in eine Welt voller Farbe und Ruhe abzutauchen.

Klopfen Sie an die verwitterte Holztür mit einem bronzefarbenen Delfin als Türklopfer und es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie ein „Bitte hereinkommen! Der Schlüssel steckt im Schloss!“ hören werden. Innen finden Sie einen wunderschönen Hof und ein traditionelles gozitanisches Zuhause voller zeitgenössischer Kunst und einer frohen Atmosphäre. Nehmen Sie sich die Zeit, um mit dem Künstler zu sprechen und Sie werden mit Einblicken in die Kunst, das Leben und Gozo belohnt – und den Blues. Unter den Gemälden befinden sich mehrere klassische Gitarren, ein Hinweis auf Jörgs andere Leidenschaft.

Jörgs Philosophie ist einfach: „Es gibt nichts Schöneres als vor einer leeren Leinwand zu sitzen, die Augen zu schließen, die Sonne und den salzigen Wind vom Meer zu spüren, den nahen Kräutergarten zu riechen und meine Lieblingsmusik zur gleichen Zeit zu hören … so erhält man Zugang zu den innersten Gedanken und Gefühlen. Und dann, nach einer Weile, öffne ich die Augen und wähle die erste Farbe aus und fange mit dem Malen an. Es hört sich vielleicht etwas abgedroschen an, aber ich glaube, dass dies gute Zutaten für ehrliche Kunst sind.“

Gozo ist Jörgs Inspiration. Die Insel hat ihn 1978 verzaubert: „Dieses unglaubliche Licht und die farbenprächtige Welt hat mich fasziniert.“ Er arbeitet an vielen Stilen und in seiner Bauernhaus-Galerie hängen abstrakte Gemälde zwischen Fotografien, Landschaften und architektonischen Werke. Sie sind lediglich durch das kraftvolle Spiel der Farben vereint.