Kirche der Heimsuchung Mariens

  • Druck
  • Teilen
  • Add to My Gozo

L-Għarb ist die zweitälteste Gemeinde auf Gozo und wurde im Jahre 1679 gegründet. Die Pfarrkirche und Kollegiumsbasilika, die im Jahre 1699 gebaut und 1729 eingeweiht wurde, ist eine der architektonisch perfektesten Kirchen in Gozo. Das Design basiert auf Francesco Borrominis Kirche Sant Agnese in Agone auf der Piazza Navona in Rom.

Die Kirche von Gharb wurde gebaut, um die ältere und kleinere Kapelle „Taz-zejt“ (erhalten) zu ersetzen, die 50 Jahre als Pfarrkirche diente. Sie wird „taz-zejt“ genannt (zejt bedeutet Öl) aufgrund einer Legende, die besagt, dass eine alte Frau Öl aus der Seite der Kirche sickernd fand und über ihren Körper verteilte und so von ihren Leiden geheilt wurde. Allerdings erwies sich diese als zu klein und die Gemeindemitglieder beschlossen, eine neue Kirche zu bauen. Der Grundstein wurde 1699 gelegt und die Gemeinde zog um 1729 in die neue Kirche. Sie wurde am 28. September 1755 eingeweiht. 1774 wurde die Kirche das zweite Kollegium Gozos und wurde 1967 auf den Status einer kleineren Basilika erhöht.

Der Festtag ist der 31. Mai und die Dorffesta findet am ersten Wochenende im Juli statt.