Kapelle Unsere Liebe Frau der Barmherzigkeit

  • Druck
  • Teilen
  • Add to My Gozo

Diese kleine Kapelle steht an der Stelle, wo die ix-Xewkija-il-Qala und die ir-Rabat -l-Mġarr-Straßen sich kreuzen. Nach Achille Ferres gab es an dieser Stelle schon im Jahr 1397 eine Kirche zu Ehren des Heiligen Bartholomäus. Sie wurde wohl vernachlässigt und verfiel, weil sie nicht in Mons. Dusinas Bericht von 1575 erwähnt wird. Doch der Historiker Agius de Soldanis berichtet, dass er in alten Dokumenten gelesen hat, dass sie noch 1597 stand.

Sie wurde im Jahre 1643 durch Notar Paolo de Lorenzo mit der Mitgift seiner Frau, Petronilla Pontremoli wieder aufgebaut, nach einem Dekret von Bischof Balaguer Camarasa vom 5. Juni 1642. Petronilla hatte sich verpflichtet, die Altarlampe am Brennen zu erhalten, die Kosten der Festa zu bezahlen und alles zu aufzubringen, was für den Unterhalt der Kapelle notwendig war. Dessen ungeachtet entweihte derselbe Bischof die Kapelle nach nur 15 Jahren. Doch arbeitete Petronilla 1674 für ihre Wiedereröffnung und machte ein Angebot, sie mit den Einnahmen aus Landstück in tar-Ramla zu versehen, das sie von Canon Salvu Pontremoli geerbt hatte. Bishop Astiria gab seine Zustimmung, als Petronilla versprach, das Fest zu feiern und Brot an alle die Armen zu verteilen, die die Kirche an diesem Tag besuchten.

Im Jahr 1735, als Dun Piet Aquilina Pfarrer von Xewkija war, wurde das Gemälde von St. Bartholomäus durch eines ersetzt, das die Madonna mit St. Bartholomäus und den Seelen im Fegefeuer zeigt, eine Arbeit von Gian Nikola Buhagiar.

Am 13. Dezember 1944 übernahmen die Dominikanerinnen die Leitung der Kapelle, die sie bis zu diesem Tag beaufsichtigen. Feste werden zu Ehren Unserer Lieben Frau am 17. September und St. Bartholomäus am 24. August gefeiert.