Gozo-Kathedrale

  • Druck
  • Teilen
  • Add to My Gozo

Die heutige Kirche wurde zwischen 1697 und 1711 auf dem Gelände eines römischen Tempels zu Ehren der Göttin Juno gebaut.

Die Kathedrale, in der Zitadelle eingeschlossen ist eine schöne barocke Struktur von dem maltesischen Architekten Lorenzo Gafa in Form eines lateinischen Kreuzes. Sie wurde ausschließlich aus lokalem Kalkstein gebaut.

Ein großer Glockenturm mit fünf Glocken auf der Rückseite der Kathedrale ersetzt die üblichen zwei Türme an der Vorderseite, während eine Deckenmalerei von 1739 im Inneren den Eindruck einer Kuppel erweckt, während das Dach der Kathedrale in Wirklichkeit flach ist. Dieses Gemälde ist ein solches Meisterwerk der Perspektive und Trompe d’oeil, dass es manchmal schwer ist, Erstbesucher zu überzeugen, dass es wirklich keine Kuppel ist.
Eine weitere Attraktion der Kathedrale ist die Statue von Santa Marija (Mariä Himmelfahrt), die in Rom im Jahre 1897 hergestellt wurde. Das Fest der Mariä Himmelfahrt – die jährliche Festa der Kathedrale – wird am 15. August begangen, was auch ein nationaler Feiertag ist.