Feste

Ein Sommerurlaub auf Gozo ist ohne ein Dorffest nicht komplett. Diese Feste finden zwischen dem letzten Mai-Wochenende und Mitte September statt. Jede Stadt und jedes Dorf organisiert ein jährliches Fest, das dem Schutzheiligen des Ortes gewidmet wird. Eine typisches „Festa“ dauert mindestens drei Tage. Die Kirche und das Dorf werden mit Lichtern und Fahnen dekoriert. Die farbenfrohen Statuen der Heiligen stehen vor der Kirche. Die Hauptstatue des Schutzheiligen wird durch die Straßen getragen und einheimische Musiker unterstützen den Priester und den Chor in einer besonderen Messe.

Gozitanische Feste sind jedoch nicht nur religiöser Natur und es gibt auch reichlich weltlichen Spaß. Orchester marschieren durch die Straßen der Dörfer und Feuerwerke erstrahlen den Himmel, während die Menschenmassen das traditionelle Essen sowie das Fast Food der Essensstände genießen. Touristen sind immer willkommen und die Teilnahme an einer Feier ist eine tolle Art, um einen Eindruck des einheimischen Lebens zu bekommen.

Mai

Il-Munxar – Fest des heiligen Paul am letzten Mai-Wochenende. Dieses Fest startet die Saison mit einer einwöchigen Feier zum Schiffsbruch des heiligen Paul im Jahre 60 n. Chr. (wie in der Bibel beschrieben)
Juni

L-Għasri –Fest „Christus, der Heiland“. Dazu gehört ein Pferderennen auf den Straßen.
Għajnsielem – Fest des heiligen Antonius von Padua
Il-Fontana – Herz-Jesu-Fest
Ix-Xewkija – Fest „ Johannes, der Täufer“. Am Sonntag vor dem 24. Juni. Dazu gehören nicht nur Märsche, sondern auch Konzerte der örtlichen Prekursur-Blaskapelle und Pferderennen auf
den Straßen.

In-Nadur – Fest des Heiligen Peter und des Heiligen Paul. Findet am 29. Juni statt, was gleichzeitig ein Feiertag ist. Dazu gehören auch Landwirtschafts- und Handwerksmessen, Pferderennen auf den Straßen und Konzerte der örtlichen Mnara-Blaskapelle.
Juli

L-Għarb – Fest „Besuch der Heiligen Maria bei der Heiligen Elisabeth“. Außer Märschen gibt es noch Konzerte der örtlichen Vizitazzjoni-Blaskapelle.
Ta‘ Kercem – Fest „Maria Hilf“. Märsche und Konzerte der örtlichen San Girgor-Blaskapelle.
Ir-Rabat – Fest des Heiligen Georg. St. Georges Basilica in der Nähe des Hauptplatzes. Zu diesem Fest gehören Pferderennen auf der Hauptstraße von ir-Rabat (Victoria) und Konzerte der örtlichen La Stella-Blaskapelle. La Stella, offiziell La Stella Philharmonic Society genannt, ist in dem Astra-Theater ansässig, einem der beiden Opernhäuser. Dieses Fest ist eines von zwei Festen in ir-Rabat (Victoria). Das andere befindet sich in der Nähe der Kathedrale und findet am 15. August statt.
Ta‘ Sannat – Fest der Heiligen Margaretha. Konzerte der örtlichen St. Margerita-Blaskapelle und Pferderennen auf den Straßen.
August

Il-Qala – Fest des heiligen Josefs. Findet am ersten Sonntag im August statt. Es finden keine Märsche statt, aber es gibt Konzerte der örtlichen Ite ad Joseph-Blaskapelle.
San Lawrenz – Fest des Heiligen Lorenz. San Lawrenz ist das einzige Dorf auf Gozo, das nach seinem Schutzheiligen benannt wurde. Die Feststatue des Heiligen ist ein tolles Werk, das von Gallard et Fils aus Marseille hergestellt wurde und in San Lawrenz am 4. August 1895 eintraf. Das erste Fest wurde sechs Jahre später gefeiert und seitdem jedes Jahr wiederholt, selbst während des Zweiten Weltkrieges.
Ir-Rabat – Fest der Heiligen Maria. Dieses Fest wird am 15. August gefeiert. Es finden Pferderennen auf der Hauptstraße statt sowie Landwirtschafts- und Industriemessen in der Villa Rundle. Die Leone-Blaskapelle gibt Konzerte. Der offizielle Name lautet Leone Philarmonic Society und ist im Aurora-Theater ansässig, einem der beiden Opernhäuser von ir-Rabat (Victoria). Dies ist eines von zwei Festen in ir-Rabat (Victoria). Das andere befindet sich in Nähe der St. George’s Basilica und findet im Juli statt.
Iż-Żebbuġ – Fest der Heiligen Maria. Dieses Fest findet am ersten Wochenende nach dem 15. August statt. Außer Märschen gibt es Konzerte des örtlichen St. Marija-Orchesters sowie Pferderennen auf den Straßen.
Għajnsielem – Fest der Heiligen Maria von Loreto. Dieses Fest findet am letzten Sonntag im August statt. Außer den Märschen finden noch Konzerte der örtlichen San Ġużepp-Blaskapelle statt.
September

Ix-Xlendi – Fest der Madonna von Karmel. Dieses Fest findet am ersten Sonntag im September statt. Außer den Märschen und den Konzerten gehört zu den Feierlichkeiten die Gostra, eine diagonale Stange, auf der die Wettbewerber versuchen entlang zu laufen, um die Fahne am Ende zu erreichen und somit den Wettbewerb zu gewinnen. Viele fallen in das warme Meer. Es gibt noch Paddelbootrennen und andere Wasserspiele.
Ix-Xagħra – Fest „Maria Geburt“. Dieses Fest findet am 8. September statt. Dieser Tag ist auch ein nationaler Feiertag – Jum il-Vittorja (Siegestag). Märsche und Konzerte der örtlichen Victory-Blaskapelle sowie Pferderennen finden auf den Straßen statt.
Ir-Rabat – Fest „Maria Gnaden“. Findet am ersten Sonntag nach dem 8. September statt.