Wied ir-Raħeb

  • Druck
  • Teilen
  • Add to My Gozo

Wied  ir-Raħeb bedeutet „Mesners Tal“ und ist eigentlich eine trockene Schlucht, die mehrere Hundert Meter landeinwärts beginnt und in einer Kliffwand etwa 25 Meter über der Meeresoberfläche endet. Obwohl diese Tauchstelle von riesigen Felsbrocken dominiert wird, ist das Fischvorkommen nicht so üppig, wie man es vielleicht erwartet. Hier wird normalerweise ein Strömungstauchgang durchgeführt und es werden dabei drei Höhlen betreten. Die Wände der ersten und der dritten Höhle sind mit farbenprächtigen Schwämmen und kalzifizierten Korallen bedeckt. Die Höhlen sind alle zur Oberfläche hin offen und 15 bzw. 25 Meter tief. Die zweite Höhle, die „Haushöhle“, ist jedoch die Hauptattraktion der Tauchstelle. Der Eingang ist ein sauberer Schnitt in der Kliffwand und der Ausgang ist ein rundes Fenster darüber. Am Ende der Höhle führt Sie ein sehr dunkler, aber weiter Schacht zur Wasseroberfläche, wo sich ein kleines, eingeschlossenes Luftloch befindet.

Fotokredit: Atlantis Gozo